Wochenendworkshops

für Profis

Im Rahmen intensiver Wochenendworkshops sollen auf experimentelle Weise Schauspieltechniken erlernt und Skills vertieft werden. 

Zwei Schauspieler:innen halten sich beim Training an den Armen des anderenfest

Szenenarbeit heute

Wochenendworkshop für professionelle Schauspieler:innen und Regisseur:innen

Der Workshop eröffnet den Teilnehmer:innen praktische Techniken um ihren persönlichen Zugang zur Szene auf der Bühne zu verfolgen und diese mit den Möglichkeiten der Improvisation zu konstanter Lebendigkeit zu entwickeln. Die Zauberworte heißen: Aktionsanalyse, Skizze und Etüde.

Das künstlerische Experiment ist heute die prägende Herangehensweise an szenische Arbeit. Zeitgenössischen Theaterkünstler:innen eröffnet das viele Möglichkeiten, um die individuellen Ausdrucksformen zu definieren und die passenden methodischen Mittel für die Umsetzung zu finden.

Inhalte des Workshops:

  • Experimentelles künstlerisches Arbeiten mit dem Tisch-Bühne-Tisch Verfahren

  • Kompositionsentwicklung auf der Basis von Aktionsanalyse

  • Skizze und Etüde als Techniken um Szenen prozesshaft zu entwickeln

  • Beschäftigung mit der individuellen künstlerischen Handschrift

 

Termin: 12. und 13. 11. 2022 (Sa. 10.00 - 17.00 Uhr, So. 10.00 – 13.00 Uhr)

 

Kosten 95 Euro

Improvisationstheater und Schauspieltechnik
 

Ein Workshop-Wochenende für Schauspieler:innen im Improvisationstheater, die ihre schauspielerische Technik verbessern und vertiefen möchten.

Improvisation fängt da an, wo das Wissen aufhört. Aber gute Improvisationen entstehen nicht aus dem „hohlen Bauch“ – sie brauchen Struktur, Material, Energie, innere Freiheit auf der Bühne und letztlich eine besonders gut entwickelte Schauspieltechnik. So stehen die persönliche Schauspieltechnik und die Entwicklung der eigenen schauspielerischen Möglichkeiten im Zentrum dieses Workshops. Weiterhin geht es um hilfreiches Grundlagenwissen aus der Welt der klassischen Theaterarbeit für Schauspieler:innen im Improvisationstheater.

Dieser Workshop ist auch für Amateurschauspieler:innen geöffnet.

eine Gruppe an Menschen kriecht oder läuft über den Boden und streckt dabei die Arme in alle Richtungen

Inhalte des Workshops:

  • Wie setze ich meinen Körper, meine Bewegungen, Handlungen, Gefühle, meine Mimik, meine Energie, meine Stimme und Sprache in der Improvisationssituation ein und was kann ich diesbezüglich verbessern?

  • Wie gestalte ich einen lebendigen, direkten und realen Kontakt zu den Mitspielern?

  • Wie erkenne ich rechtzeitig Blockaden im Spiel?

  • Bauformen, Struktur und Komposition improvisierter Szenen

 

Termin: 3. und 4. 12. 2022 (Sa. 10.00 - 17.00 Uhr, So. 10.00 – 13.00 Uhr).

 

Kosten: 95 Euro

Wochenendworkshops
für Amateurschauspieler:innen
und Anfänger*innen

Scheiter heiter oder die Kunst der Komödie
 

Ein Workshop-Wochenende für Amateurschauspieler:innen

Was gehört dazu, eine stimmige Komödienszene darzustellen, was zeichnet ein lebendiges Spiel in dieser Kunstform aus? Am Beispiel von ausgewählten Komödien werden Zugänge zu den Szenen, Situationen, Figuren und Dialogen vermittelt sowie gemeinsam szenische Umsetzungsmöglichkeiten auf der Bühne entwickelt.

eine Momentaufnahme aus einer Trainingssession bei der die Teilnehmenden durch den Raum laufen, eine Person lacht

Inhalte des Workshops:

  • Schauspielhandwerk und Rollenarbeit in der Komödie

  • die Situation, Ort, Zeit und Atmosphäre der Szene

  • Konflikte und Ereignisse als ‚Motoren’ der Szene

  • die physischen und sprachlichen Handlungen der Figuren auf der Bühne

  • Tempo, Rhythmus und Timing

  • der gute Kontakt und die Reaktionsfähigkeit der Darsteller auf der Bühne
     

Termin: 29. und 30. 10. 2022 (Sa. 10.00 - 17.00 Uhr, So. 10.00 – 13.00 Uhr).

Kosten: 95 Euro

Die Fortbildungen finden im Studio 13 Theaterinstitut, Breitenweg 13, 28195 Bremen statt.

Bei Bedarf kann eine Ratenzahlung vereinbart werden.

Anmeldung oder weitergehende Fragen unter:

theaterinstitut@nord-com.net